Archiv

Lametta-Cup & Chili con Carne 2022

[Von Werner] Bereits die zehnte Austragung dieses Plausch-Turniers durften wir dieses Jahr durchführen – Gratulation zum Jubiläum! Dieses Turnier verfolgt das Ziel, das Bogenjahr ausklingen zu lassen, Weihnachts-Stimmung aufkommen zu lassen und bei äusserst leckerem Chili con Carne sich auf den Jahreswechsel und das neue Bogenjahr einzustimmen.
Schneefall war angesagt und mit einer Austragung im Innenraum wurde geliebäugelt. Glücklicherweise überzeugte die Mehrheit der Teilnehmer zu einer Austragung im Freien – in wunderbarer Atmosphäre. Die Tradition ruft nach einer mit Lametta verzierten Scheibenauflage und alljährlich ist eine kleine Modifikation vorgesehen. Dieses Jahr waren es Tannenäste.
Gemeinsam dekorierten wir die Scheibenauflage, bereiteten unser Bogenmaterial für das Turnier vor und wärmten unsere Muskulatur auf. Der grosse Schritt stand uns bevor: Der Gang in die eisige Kälte! Dank gut assortierter Kleidung gelang uns dieser Schritt erstaunlich gut und das Turnier konnte beginnen. Prima Sache, alle gut gelaunt, der Schiessablauf stimmt, das Trefferbild stimmt. Bei den Probe-Pfeilen noch hoch motiviert, bekundete ich bald einen dramatischen Leistungsabfall. Nach einigen Runden stellte ich fest, dass mein Button die Mitwirkung verweigerte, musste wegen Sicherheitsbedenken aufgeben und konzentrierte mich fortan auf das Fotografieren.  Die Motivation der Teilnehmer war hoch, die Umgebungs-Atmosphäre wunderbar und so wurden 12 Runden geschossen, bis sich die Kälte in den Körpern festsetzte – nicht in den Fingern, sondern in den Füssen. Nun war der Wechsel in die Wärme angebracht und wohl verdient! Dieses Jahr durften wir die Schützenstube der Probstei benutzen – ein Wohlbehagen für unterkühlte Füsse. Woah, Auftritt „Chili con Carne“! Kenner wissen, worum es sich handelt: Das womöglich weltbeste Chili con Carne, zubereitet vom Starkoch Raoul! Ein grossartiger Genuss! Knobli-Brot gab es auch noch dazu. Nun kamen allerdings Bedenken in mir auf: Die Gesamtmenge des Knoblauches im Chili con Carne und im Knobli-Brot … infolge dessen verfolgte ich tagelang angespannt die Statistik der Scheidungsankündigungen. Gut, bis dato keine Auffälligkeiten.
Die Rangverkündigung war angesagt. In aufsteigender Reihenfolge: Ich (50.4), Raoul (99.5), Fred (102), Johannes (117.3), Beat (177.5). Herzliche Gratulation Beat, Du hast den Panettone reichlich verdient! Wohl aufgehoben in der Schützenstube palaverten wir ausgiebig, verabschiedeten uns vom Bogenjahr und stimmten uns auf das kommende Bogenjahr ein.

Bis zum nächsten Lametta Cup & Chili con Carne!

Bogenschiessen für Einsteiger: Kurse 2023

Vor 5 Jahren mussten wir unseren damaligen schönen Schiessplatz im Aubrugg verlassen. Fündig wurden wir in Zürich in der Schiessanlage Probstei, wo wir vorerst eine provisorische Bleibe gefunden hatten. Zwischenzeitlich sind wir in der Probstei als Verein definitiv aufgenommen und haben uns für das Bogenschiessen einrichten können. Jetzt sind wir bereit und freuen uns, wieder die beliebten Einsteigerkurse anbieten zu können :-). Der erste Kurs findet im Frühling 2023 statt. 

Ausschreibung siehe unter ‚Training & Kurse‘

Weidmannsheil, Weidmannsdank

Der Wetterbericht versprach durchzogenes Wetter. Der leichte Regen, kam aber hauptsächlich in der Pause, deshalb blieb die Stimmung gut.

Der Aufbau war wie gewohnt pünktlich fertig gestellt. Vielen Dank an die Helfer! Um 13:30 Uhr fand die Begrüssung statt und ebenso pünktlich um 14:00 Uhr begann das Turnier. Wie bei einer richtigen Elchjagd gibt es keine Probepfeile. Der erste Pfeil muss einfach sitzen ;-). In der ersten Hälfte wurden 30 Pfeile auf die lange Distanz geschossen. Nach der Pause hiess es, den Elch wieder mit 30 Pfeilen auf kürzerer Distanz zu treffen. Auch hier kein Probepfeil.

Noch vor 17:00 Uhr wurden die letzten Pfeile Richtung Elche geschossen. Der anschliessende Abbau der Elchscheiben, Gestrüpp und zusätzlichen Schiesslinien wurde von den Teilnehmern schnell gemacht.
Somit konnte der Grill angeworfen werden. Nach der Kontrolle der abgegeben Standblätter stand nun auch die Rangliste für die Rangverkündung bereit. Da nur eine Rangliste für alle Bogenkategorien gemacht wurde,
wurden die geschossenen Resultate mit Faktoren aufgerechnet. Somit konnten folgende Ränge bekannt gegeben werden (es werden nur die ersten 5 aufgelistet!):

1.Martin K.Compound227 Pte
2.RaoulRecurve201 Pte
3.Beat M.Bowhunter178 Pte
4.Werner A.Recurve163 Pte
5.Fred W.Recurve110 Pte

Für’s 2023 hoffen wir wieder auf angenehmes Wetter und natürlich viele motivierte Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Elchschiessen 2022

Federalrunde 2022

Es war wieder einmal soweit: wir konnten hier in der Probstei zum Dritten mal die Federalrunde durchführen. Wenn wir den früheren Schiessplatz in der Aubrugg mitzählen ist es die 8. Durchführung. Wie immer, also beinahe immer, zeigte sich das Wetter von der besten Seite: purer Sonnenschein. Die anwesenden neun Schützen konnten sich jeweils zuerst in der längeren, dann kürzeren Distanz messen. Je nach Bogenkategorie, vom historischen Selfmadebogen, über den Bowhunter ohne Zieleinrichtung, dem Recurvebogen mit Visier bis zum technischen Compoundbogen wurde beinahe das ganze Spektrum der Bogenkategorien abgedeckt. Bei den Recurveschützen konnte punktemässig Ben auftrumpfen. Bei den Traditionalschützen konnte Raoul die meisten Punkte sammeln und der allein in seiner Kategorie startende Compoundschütze Robert konnte mit seinen Resultat auch zufrieden sein. Nach diesem Wettkampf  verpflegten wir uns wie gewohnt beim Grillplausch.