Archiv

Patrick Zeller

Bericht Lametta Cup 2014

Georg hat einen coolen Bericht zum diesjährigen Lametta Cup geschrieben und von Marcel hab ich die schicken Fotos bekommen. Danke euch!

2014_lametta_cup_28

Der traditionelle Weihnachts-Challenge „Lametta“ stand dieses Jahr unter dem 
Stern der ausserordentlichen Winterwärme. Ein sonniger, warmer Tag neigte sich 
dem Ende zu, als wir uns nach dem eindunkeln im Freien einfanden, um die 
Meisterschaftsspiele zu beginnen. 

Den Wetterbedingungen geschuldet war das Szenario nicht ganz so, wie ich mir 
das ursprünglich ausgemalt hatte. Beim Stichwort „Lametta Cup“ sah ich vor 
meinem inneren Auge eine herrlich weiss verschneite Winterlandschaft mit lustig 
hüpfenden Schneeflocken, die die Umgebung in eine zauberhafte Stille betten und
die Seele im Bogen zur tiefsten demütigen innerer Ruhe ermahnen. Die Realität 
war etwas anders:

Der feucht-warme Dezember setzte dem Boden dermassen zu, dass der Stand 
knöcheltief im Sumpf war und der nach und nach einsetzende, eisige Wind liess 
selbst den härtesten Felsen erzittern und das stärkste Feuer ausgehen. Es legte 
sich die die Welt in das schwarze Dunkel der Nacht, als es noch zu regnen begann. 

Hört, hört: Doch es wurde Licht!

Joseph, Werni und Raoul – die edlen drei Recken – brachten uns Gaben in Form 
wunderbarer Leuchtkerzen und leidenschaftlich heissem Chilli. Wir bastelten also 
die Leuchtkerzen auf Pfeile und zogen wunderbar leuchtende Schweife ins Dunkel, 
um im Anschluss Raouls Chilli im Munde zergehen zu lassen. Ein Chilli so irre gut, 
dass es selbst dem gediegensten Mexikaner der Welt Tränen in die Augen getrieben 
hätte. Der Meisterschaftstitel war dank dieser gelungenen Feier noch die schlichte 
Kür:

1 Rang: Pablo, 2 Rang: Werni, 3 Rang: Georg

Wir gratulieren und danken für die Gaben! Frohe Weihnachten Euch allen!!

Hier findet ihr die vollständige Gallerie.

Der Lametta Cup 2014 naht

Am 20. Dezember findet der inzwischen traditionelle Lametta Cup statt, der auch dieses Jahr wieder von Werner organisiert wird. Bitte meldet euch bei ihm, wenn ihr daran teilnehmen wollt.

Damit ihr einen Eindruck bekommt, was euch erwartet, reichte uns Werner freundlicherweise einen Bericht zum letztjährigen Cup nach:

Der Lametta Cup wurde durch den Umstand angestossen, dass wir am letzten Freitag vor den Weihnachtsferien die Halle nicht mehr benutzen dürfen. Als Alternative bietet sich unser Platz im Freien an – dem Wind, Wetter und der Dunkelheit ausgesetzt. Somit müssen die Teilnehmer für jegliche Wetterbedingungen ausgerüstet sein. Der Lametta Cup setzt sich zusammen aus einer kurze Plauschturnier-Runde und anschliessendem geselligen Beisammensein. Dabei soll auf die kommenden Festtage eingestimmt werden, wodurch die Zielauflagen an einen Weihnachtsstern erinnern und die Lamettaverzierung an einen Weihnachtsbaum.

So traffen wir uns am 20. Dezember 2013 auf unserem Bogenplatz und richteten uns ein. Insbesondere die sternförmigen Zielauflagen, die Lamettaverzierung und die Rechaud-Kerzenhalter waren zu installieren. Wir gönnten uns einige Probepfeile, da sowohl die Distanz von 30m, die Kleidung, die Witterung, als auch die Beleuchtung ungewohnt waren. Erfreulicher Weise blieb es dieses Jahr trocken – es war jedoch recht kalt und der Boden wiederum matschig. Das Turnier konnte beginnen. In Anlehnung an das Elchturnier schossen alle Bogenkategorien gemeinsam. Den Umständen entsprechend konnten wir einige ganz gute Treffer erzielen.

Nun war es Zeit, sich am Feuer aufzuwärmen und uns mit einer Runde Glühwein vom zur Neige gehenden Bogenjahr zu verabschieden und die angehenden Festtage zu beglückwünschen. Grilladen wurden auf den Grillrost gelegt und die Platzierungen ausgewertet. Nachdem unser Hunger gestillt war, konnten die Preise verteilt werden. In die Ränge kamen Mathias (3), Fred (2) und Werner (1) – wodurch sich ein Gemunkel nach Schiebung nicht vermeiden liess.

Schliesslich schloss Mathias den Abend mit einem Feuerwerk der speziellen Art ab.

Vom Lametta Cup 2013 wurde ein Fotobuch erstellt. Interessierte können sich bei mir melden.

Wintertraining 2014/15

Hey Lüüt!

Der Herbst bringt sicher noch einige schöne Tage, aber wenn sie dann doch zu kurz und zu kalt werden, sehen wir uns hoffentlich in der Halle wieder.

Beat hat uns derweil den Trainingsplan für den Winter 2014/15 zur Verfügung gestellt. Das erste Hallentraining ist am 21. Oktober.

Elchschiessen 2013

Dieses Jahr kamen achtzehn unserer Bogenschützen zusammen, um bei schönstem Wetter am traditionellen Elchschiessen teilzunehmen. Geschossen wurde auf drei Elchbilder, die hinter tückischem Geäst verdeckt waren.

Dieses Jahr gewann ein Compoundschütze das Turnier: Beat Kunz schoss nicht weniger als sagenhafte 270 Punkte und verbesserte damit sein letztjähriges Resultat deutlich. Nur knapp hinter der Spitze kommt Pablo Togni, der mit 261 Punkten die Ehre der Bowhunter Recurve verteidigte. Auf den 3. Platz schaffte es Peter Sidler (Compound) mit 257 Punkten und mit nur einem Punkt weniger folgt Alexandra Stamou (Compound) als bestplatzierte Frau an diesem Turnier.

Damit aus den verschiedenen Bogenkategorien eine Rangliste zusammen gestellt werden kann, wurden die geschossenen Resultate mit einem Faktor angepasst.

Zum Ende kam das Turnier mit einem gemütlichen Grillfest. Wir danken allen Bogenschützen für die Teilnahme und Mithilfe, besonders auch Beat Marbacher für die Organisation.