Archiv

Redaktor

Elchschiessen 2009

090815-elchschiessen-3Bei wunderschönem Sommerwetter trafen sich 20 mutige Schützen zur Elchjagd auf dem Schiessplatz in Schwammendingen. Nach einer kurzen Einführung und der Begutachtung des Zielobjekts (welches brav stehen blieb und nicht vor uns weglief) waren wir zum Schiessen bereit. Gleich der erste Pfeil wurde gewertet, keine Probepassen, um das Visier einzustellen und sich an die veränderten Bedingungen zu gewöhnen. Die Elche waren hinter einigen Ästen gut versteckt, so dass man das Kill nur ungefähr anvisieren konnte und den Rest dem Glück überlassen musste. Besonders die Schützen auf den 70 m hatten unter dem Elch schützenden Gebüsch zu leiden und einige Pfeilverluste zu verzeichnen. Die Stimmung unter den Elchjägern war sehr gut und es wurde viel gelacht, wenn mal wieder das Hinterteil oder aber der Bart des Elchs getroffen wurde (es gab einige mit besonderem Talent dafür…).

Galerie: Elchturnier 2009

[photopress:090815_Elchschiessen_18.jpg,thumb,alignright]Nach der ersten Runde auf die langen Distanzen waren wir froh, dass wir uns ein wenig im Schatten ausruhen und mit kühlen Getränken erfrischen konnten, bevor es in die nächste Runde auf die kürzere Distanz ging. Für die 2. Runde wurden von Ramona Sonnenschirme aufgestellt, so dass der Rest entspannt im Schatten auf die Rückkehr der „Compounder“, bzw. 50 m Schützen warten konnte, die immer ausgesprochen lange für ihre Rückkehr an die Schiesslinie benötigten. Das Zielen erwies sich als viel einfacher, da bereits einige Löcher in die Sträucher geschossen waren und man langsam wusste, wo man ungefähr hinhalten musste, um ins Kill zu treffen. Durch die ständige Platzrotation, wurde verhindert, dass ausschliesslich eine Person auf den bevorzugten, vorderen Plätzen schiessen konnte, von denen aus man das Kill sehr gut anvisieren konnte.

[photopress:090815_Elchschiessen_16.jpg,thumb,alignleft]Nach Beendigung der zweiten Runde und Wiederherstellung der normalen Platzordnung flüchteten alle in den Schatten und warteten gespannt, auf die Siegerehrung. Das Turnier wurde vom bekannten Elchjäger Beat K. gewonnen, gefolgt von Cedric, der die Jugendlichen des Clubs würdig vertreten hat und auf Platz 3 mit Andre ein Recurveschütze, der den besonderen Erfolg zu verzeichnen hatte, seinen Trainer zu schlagen.

[photopress:090815_Elchschiessen_7.jpg,thumb,alignright]Nach der Siegerehrung folgte der gemütliche Teil, den einige zum Grillieren und andere zum Pfeile reparieren nutzten. Das Wetter blieb uns hold und so konnten wir einen schönen, warmen Sommerabend in guter Stimmung verbringen.

Ganz besonderer Dank gilt Beat M. für die Organisation des Turniers, wir hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr.

/Corinna Jäger

Galerie: Elchturnier 2009
[photopress:090815_Elchschiessen_1.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_2.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_3.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_4.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_5.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_6.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_7.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_8.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_9.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_10.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_11.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_12.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_13.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_14.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_15.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_16.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_17.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_18.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_19.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_20.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_21.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_22.jpg,thumb,alignleft][photopress:090815_Elchschiessen_23.jpg,thumb,alignleft]

7. Freundschaftsturnier im BSC Swissair

Es war eine super Stimmung unter uns Schützen,2009-swissairturnier-42761 genauso auch beim Wetter, als das 7. Freundschaftsturnier auf dem Gelände der BSC Swissair in Oberglatt über die Bühne ging.

Mehr Worte möchte ich dazu nicht verlieren, da von den Swissairlern ein super Bericht geschrieben wurde…. Ausser, dass wir Bogenschützen Zürich ein grosses Danke an die Gastgeber aussprechen dürfen.

2009-turnierbericht-swissair 

René Marbacher (18.06.09)

 

Rückblick Federal 2009

Eines sei vorweg gesagt, die vielen fröhlichen und zufriedenen Gesichter der Schützen und Helfer am Schluss des Turniers lassen auf einen gelungen Anlass schliessen. Sogar der Wassersturz vom Samstag konnte trotz kleinen „Früstchen“ hie und da das Gesamtbild nicht trüben.

Dank der super Unterstützung aller Helfenden (auch von den zwei Nichtmitglieder Benno und Marcel) konnte das Turnier ein weiteres Mal ohne nennenswerte Probleme durchgeführt werden. Danke an alle, die viel Zeit und Schweiss in die Organisation, das Aufstellen, das Abräumen, das Kochen, das Putzen, das Kontrollieren, das Kassieren, das Einkaufen, das Programmieren, das Auswerten usw. investiert haben. Der Dank geht auch an die Mitglieder, welche verhindert waren, uns jedoch mit einem feinen Salat oder Kuchen unterstützt haben.

Auch ein Dankeschön an die Schützen, die unseren Anlass besucht haben. Nächstes Jahr könnten wir aber dank unserem Helferteam auch ohne Probleme 20-30 Teilnehmer mehr verkraften 😉

Hier zu den Ranglisten http://www.pricomb.ch/Altenburger-2009.htm

Euer OK Präsi André Thoma

(Sorry, dass dieser Bericht so lange nicht veröffentlicht wurde, hoffte auf Fotos, die nicht kamen…)

Clubhüttenputz 2009

Saison-Auftakt2009-clubhuttenputz-3996

 

 

Zuerst einmal ein ganz herzliches Dankeschön, an all die vielen freiwilligen Helfer, die bei unserem Clubhüttenputz so tatkräftig mitgeholfen haben!! Es hat mit so vielen motivierten Helfern echt Spass gemacht!

 

Pünktlich um 10.00 Uhr konnten wir bei guten Wetterbedingungen starten. Nach einigen kurzen Erklärungen (und Kaffee und Gipfeli) hatte jeder seinen Job gefasst. Sofort waren alle in ihre Arbeiten vertieft und die ersten 2 Stunden vergingen wie im Flug!

Folgendes stande auf dem Programm:

 2009-clubhuttenputz-3997

Holzwand aufstellen

Pergola putzen

Bänke aufstellen

Pfeile befiedern

Küche putzen

WC putzen

Alte Tische und Stühle zerlegen

Materialraum neu einrichten

Scheiben instand stellen

 

Bis ca. 15.00 Uhr waren wir fleissig wie die Bienen und so steht nun einem tollen Saisonstart nichts mehr im Wege!

 

Noch einmal vielen Dank für die tolle Unterstützung!

Mitgeholfen haben:2009-clubhuttenputz-4000

 

Stefan Roos, Charlotte Marbacher, René Marbacher, Beat Marbacher, Cedric Bergande, Bernhard Bühler, Denise Thoma , André Thoma, Nadia Thoma, Marvin Thoma, Roger Schmalz, Kim Schmalz, Corinna Jäger, Kristina Schellenberg, Brigitte Müller, Markus Müller, Fritz Fritschi, Stephane Giboulot, Silvia Yersin, Aldo Corti, Fred With, Ruedi Schärer, Martin Keller,

Andreas Jegge, , Thomas Wolfram, Bernd Wenzlaf, Gilbert Schniedrig

(Ich hoffe, ich habe niemanden vergessen…sonst unbedingt melden!)


Ramona Matthaei (04.04.09)

 

 

Züri-Cup Final

Das Züri-Cup Finale wurde dieses Jahr erstmal nach dem System „Best-of-Seven“ ausgeführt. Es sollte etwas Spannung aufbringen.

Die jeweils vier „Besten“ in den Kategorien Traditional, Recurve und Compound trafen sich am Samstagvormittag, dem 14. März 2009 in der Trainingshalle. Es wurde kurz erklärt, wie das Finale abgehalten werden sollte: Es wird also jeweils 5 Pfeile auf das FAAS Indoorbild geschossen. Jede Passe wird unter den Finalgegner ausgewertet. Derjenige, der mehr Ringe aufweist, erhält den ersten Punkt. Bei Gleichstand werden auch die X-er gewichtet. Wenn immer noch Gleichstand ist, wird ein einzelner Pfeil nachgeschossen und dieser direkt gemessen, wer näher dem Zentrum steckt.

Züri-Cup 2009

Züri-Cup 2009

 

In der „Traditional“ Kategorie schiessen Max (Qualifikation 1. Rang) gegen den viertplazierten Markus. Es soll so sein, wie es niemand erwartet… Markus „schiesst“ Max von seinem Thron. Ruedi (3. Platz) hat es einfacher, da sein Gegner (Walter, 2. Platz) nicht erschienen ist. Im Final wird es spannend, da J

Ruedi gegen Markus über 6 Runden schiessen musste, bis Ruedi dann mit 4:2 seinen Gegner überrumpelte. Gold also für Ruedi…

 

Da Beat (1. Platz in Qualifikation) Schulterschmerzen hatte, schiesst er im „Recurve“-Halbfinal mit einem leichten Holzrecurvebogen gegen Fred (4. Platz). Fred lässt sich nichts nehmen und lässt Beat links stehen. André (2. Platz) hat es auch nicht schwer gegen Bea (3. Platz). Eine gewisse Spannung kommt dann im Final zwischen André und Fred. Fred kämpft, kommt aber nicht dem Routinier André vorbei. Für André also Gold … J

 

Unerwartetes passiert auch bei den „Compoundlern“. Während ich (1. Platz in der Qualifikation) gegen Andrej (4. Platz) relativ einfach die Runden überstehe, kommt Kevin (2. Platz) nach einer 2:0 Führung gegen Federico (3. Platz) ins Schleudern, was Federico schlussendlich 2:4 für sich entscheiden konnte. Im kleinen Final sorge dann Kevin gegen Andrej, dass er sich nicht 2-mal unterdrücken lässt. Im grossen Final werde ich dann doch etwas nervös, Federicos Augen funkeln noch stärker …. Federico will noch weiter stürmen, macht dann doch ein paar kleine Fehler und unterliegt mir mit 4:0. Ich konnte dann mein Gold doch retten… 😉

  

Gratulation also allen Teilnehmern zu ihren erreichten tollen Züri-Cup Plätzen. Die Ehrungen werden nun am 22. April 2009 ab 18.00 auf dem Clubplatz durchgeführt.

 

Bereits sind die ersten Resultate für die neue Züri-Cup Wertung 2009-2010 eingeschrieben… 😉

 

René Marbacher (30.03.2009)