Archiv

Züri-Cup Final

Das Züri-Cup Finale wurde dieses Jahr erstmal nach dem System „Best-of-Seven“ ausgeführt. Es sollte etwas Spannung aufbringen.

Die jeweils vier „Besten“ in den Kategorien Traditional, Recurve und Compound trafen sich am Samstagvormittag, dem 14. März 2009 in der Trainingshalle. Es wurde kurz erklärt, wie das Finale abgehalten werden sollte: Es wird also jeweils 5 Pfeile auf das FAAS Indoorbild geschossen. Jede Passe wird unter den Finalgegner ausgewertet. Derjenige, der mehr Ringe aufweist, erhält den ersten Punkt. Bei Gleichstand werden auch die X-er gewichtet. Wenn immer noch Gleichstand ist, wird ein einzelner Pfeil nachgeschossen und dieser direkt gemessen, wer näher dem Zentrum steckt.

Züri-Cup 2009

Züri-Cup 2009

 

In der „Traditional“ Kategorie schiessen Max (Qualifikation 1. Rang) gegen den viertplazierten Markus. Es soll so sein, wie es niemand erwartet… Markus „schiesst“ Max von seinem Thron. Ruedi (3. Platz) hat es einfacher, da sein Gegner (Walter, 2. Platz) nicht erschienen ist. Im Final wird es spannend, da J

Ruedi gegen Markus über 6 Runden schiessen musste, bis Ruedi dann mit 4:2 seinen Gegner überrumpelte. Gold also für Ruedi…

 

Da Beat (1. Platz in Qualifikation) Schulterschmerzen hatte, schiesst er im „Recurve“-Halbfinal mit einem leichten Holzrecurvebogen gegen Fred (4. Platz). Fred lässt sich nichts nehmen und lässt Beat links stehen. André (2. Platz) hat es auch nicht schwer gegen Bea (3. Platz). Eine gewisse Spannung kommt dann im Final zwischen André und Fred. Fred kämpft, kommt aber nicht dem Routinier André vorbei. Für André also Gold … J

 

Unerwartetes passiert auch bei den „Compoundlern“. Während ich (1. Platz in der Qualifikation) gegen Andrej (4. Platz) relativ einfach die Runden überstehe, kommt Kevin (2. Platz) nach einer 2:0 Führung gegen Federico (3. Platz) ins Schleudern, was Federico schlussendlich 2:4 für sich entscheiden konnte. Im kleinen Final sorge dann Kevin gegen Andrej, dass er sich nicht 2-mal unterdrücken lässt. Im grossen Final werde ich dann doch etwas nervös, Federicos Augen funkeln noch stärker …. Federico will noch weiter stürmen, macht dann doch ein paar kleine Fehler und unterliegt mir mit 4:0. Ich konnte dann mein Gold doch retten… 😉

  

Gratulation also allen Teilnehmern zu ihren erreichten tollen Züri-Cup Plätzen. Die Ehrungen werden nun am 22. April 2009 ab 18.00 auf dem Clubplatz durchgeführt.

 

Bereits sind die ersten Resultate für die neue Züri-Cup Wertung 2009-2010 eingeschrieben… 😉

 

René Marbacher (30.03.2009)